entertainweb
DDP TIPPS
DDP @ SPOTIFY
DDP-Schlager @ SPOTIFY
DDP PARTNER
Fantasy Dance FM 96.7
DDP @ FACEBOOK
DDP-Schlager @ FACEBOOK
DDP LOGIN

Details/Videos/MP3: THE PUSSYCAT DOLLS - Don't Cha (A&M/Universal/UV)

DDP
Aktuelle Platzierungen
Top 100 nicht platziert
Hot 50 nicht platziert
 
Chartinfos
Eingestiegen Platz 45 am 22.08.2005
Höchste Punktezahl 4064 am 10.10.2005
Höchste Platzierung 1
Wochen platziert 28
DDP-Schlager
Aktuelle Platzierungen
Top 100 nicht platziert
Hot 50 nicht platziert
 
Chartinfos
Keine Informationen
Sie definieren das Wort „Weiblichkeit“ neu, behalten dabei aber den klassischen Glanz dieses Begriffs im Auge: The Pussycat Dolls bringen dank der Choreographie-Legende Robin Antin das traditionell Burleske auf ein ganz neues Level. Mit einer Crew von Sängerinnen und professionell ausgebildeten Tänzerinnen, schafft es diese Beauty-Truppe, ihre Zuschauer komplett einzufangen, lässt sie schließlich zurück mit einem süßlichen Duft von Glamour in der Luft.

Robins Dolls gingen zum ersten Mal in Johnny Depps „Viper Room“ auf die Bühne - das war 1993 -, und sie haben sich seither in den dunkleren Ecken Hollywoods aufgehalten, dabei allerdings jede Menge Aufmerksamkeit bekommen. Nach einer extralangen Wartezeit, in der sie sich nicht ganz sicher waren, ob die Welt denn nun schon auf ihre Mission vorbereitet sei, kommen Robin und die Mädels nunmehr aus den Startlöchern, um uns alle die eigentliche Bedeutung des Begriffs „Sex-Appeal“ ins Gedächtnis zurückzurufen.

Die zum Teil auch von ihrem Bruder Steven kreierte Vision - er ist übrigens auch derjenige, der die Dialoge der Show schreibt - schafft im Handumdrehen eine berauschende Stimmung, wie man sie im Show-Geschäft nur selten beobachten kann. Das klassisch-sexy Styling, das Robin persönlich vornimmt, ist stark von einem Mix aus Dreißiger- und Vierziger-Glamour beeinflusst, aber auch von Rock&Roll und Haute Couture. Ihr eklektischer (Musik-)Geschmack spiegelt sich auch im Sound ihres Albums wider, auf dem Punk, Jazz, Disko und alles dazwischen gleichermaßen vertreten sind.

Ein erst kürzlich unterzeichneter Plattenvertrag mit A&M/Interscope-Records und unzählbare weitere Business-Pläne stellen jetzt schon klar, dass die Zukunft wahnsinnig aufregend und mit jeder Menge Klasse und Korsetts verziert sein wird. Während sich besagte Zukunft noch entwickelt, bereiten sich die Pussycat Dolls derzeit darauf vor, die Nation mit ihrer provokativen Show zu umgarnen, und das sowohl auf der Bühne als auch mit ihrem von Ron Fair (als Executive Producer) aufgenommenen Album, auf dem sich zudem eine Reihe weiterer (illustrer, natürlich) Gäste findet. Updates zu Unterwäsche-Entwürfen und Make-Ups der Dolls gibt es auf ihrer Website!

Die Gast-Dolls der vergangenen Zeit:


Brittney Murphy
Charlize Theron
Christina Aguilera
Christina Applegate
Gwen Stefani
Kelly Osbourne
Monet Mazur
Nikka Costa
Pam Anderson
Paris Hilton
Pink
Samaire Armstrong
Scarlett Johansson